Presse

Förderverein Campus Cleve ließ Hochschul-Film fertigen / Wack:

13 farbenfrohe Minuten
„mit allem, was wir haben“

Kreis Kleve – Kleve
Kreis Wesel – Kamp-Lintfort –
Peter Wack, der Vorsitzende des Fördervereins der Hochschule Rhein-Waal – Campus Cleve e.V., nannte sein Hauptargument: „Wir wollen die guten Botschaften über unsere Hochschule von Kleve aus verbreiten – und dies möglichst intensiv und weit.“ Vor diesem Hintergrund hat der Förderverein Campus Cleve in den letzten Monaten ein Filmprojekt auf den Weg gebracht, das nun in den Räumen der Klever Tichelpark-Kinos vor Journalisten präsentiert wurde. 13 Minuten lang ist der Streifen, zeigt herrliche Bilder der noch jungen Hochschule Rhein-Waal. Er liefert Inhalte aus den insgesamt vier Fakultäten und damit von beiden Standorten der Hochschule Rhein-Waal – aus Kleve und auch aus Kamp-Lintfort. „Wenn wir unsere Hochschule der Öffentlichkeit zeigen, dann zeigen wir sie mit allem, was wir haben“, so Peter Wack.

Förderverein Campus Cleve lädt zum Semester-Empfang in die Hochschule Rhein-Waal / Wack:

„Der Hochschul-Film wird
seine Premiere erleben“

Kreis Kleve – Kleve – Wir sollten den Studierenden etwas an die Hand geben, das ihnen ihre Hochschule, die Stadt, die Region, Land und Leute ein wenig näher bringt. Und es sollte möglich sein, diese bewegten Bilder auch in die Heimat der jungen Leute zu entsenden. Diese Ansicht vertraten vor Monaten die Mitglieder im Vorstand des Förderverein der Hochschule Rhein-Waal – Campus Cleve e.V. Entstanden ist daraus nun ein 13minütiger Film in deutscher, englischer und chinesischer Sprache, der ab sofort von der Hochschule genauso wie vom Förderverein Campus Cleve eingesetzt wird. Selbst bei Campus-Führungen für die eine oder andere Gästegruppe soll der „Streifen“ zum Einsatz kommen.

Förderverein Campus Cleve und Hagebaumarkt Swertz übergeben weiteres Hochschul-Geschenk:

20 neue Fahrräder für
die Studierenden

Kreis Kleve – Kleve – „Es musste etwas sein, von dem vor allem die Studierenden im täglichen Umgang mit dem herrlichen Campus etwas haben sollten“, brachte Peter Wack, der Vorsitzende des über 200 Mitglieder zählenden und stetig wachsenden Fördervereins, die damaligen Vorstellungen des Vorstandes auf den Punkt. Der Förderverein der Hochschule Rhein-Waal – Campus Cleve e.V. und die Hagebaumarkt Swertz GmbH übergaben der Hochschule Rhein-Waal vor gut zwei Jahren 50 flammneue Fahrräder aus dem Programm des Hagebaumarktes. Nun gab es vor der stattlichen Fassade des neuen Swertz Hagebaumarkt am Klever Ring eine Neuauflage. Der Förderverein Campus Cleve schenkte der Hochschule Rhein-Waal in Gemeinsamkeit mit dem Hagebaumarkt Swertz weitere 20 Fahrräder – erkennbar der Aufkleber „Friends of Campus Cleve“ – Freunde von Campus Cleve.

Förderverein der Hochschule Rhein-Waal bestätigte Peter Wack als Vorsitzenden:

„Campus Cleve Social Award“
für Winterball und Musikangebot

Kreis Kleve – Die Hochschule Rhein-Waal wird im kommenden Wintersemester „die Marke von 5.000 Studierenden kratzen“. Diese Formulierung nutzte nun Prof. Dr. Peter Scholz, der Vizepräsident der HRW und Gastreferent bei der aktuellen Jahreshauptversammlung des Fördervereins der Hochschule Rhein-Waal – Campus Cleve e.V.. Man sei für diese große Zahl gerüstet. Zur Stunde seien 90 Professoren „im Prozess“, weitere Kräfte am Arbeitsmarkt für die Hochschule Rhein-Waal zu gewinnen sei insbesondere für die Naturwissenschaften sehr schwierig.

Zahl der Stipendien NRW-weit angestiegen:

Förderverein Campus Cleve
unterstützte zehn Studierende

Kreis Kleve – Wie IT.NRW mitteilte ist die Anzahl von Deutschlandstipendien im letzten Jahr im Vergleich zu 2012 um 40,1 Prozent angestiegen. Insgesamt erhielten 5.428 Studierende landesweit diese finanzielle Unterstützung. Der Förderverein der Hochschule Rhein- Waal – Campus Cleve e.V übernahm in 2013 den privaten Anteil von zehn Deutschlandstipendien für Studierende der Hochschule Rhein-Waal in Kleve. Fünf Stipendien finanzierte der Förderverein selbst, fünf Stipendien wurden aus dem Zweckvertrag des Prämiensparens der Sparkasse Kleve finanziert.

Förderverein Campus Cleve hatte Pädagogen zur Hochschule eingeladen / Prof. Dr. Klotz:

„Mathe ist auch in
Kleve besondere Hürde“

Kreis Kleve – Wiederholt hat der Förderverein der Hochschule Rhein-Waal – Campus Cleve e.V. im Rahmen von Sternfahrten die angehenden Abiturienten der Gymnasien, der Gesamtschulen und der Berufskollegs in Reisebussen nach Kleve eingeladen. Das erklärte Ziel: Die angehenden Studierenden sollen die noch junge Hochschule Rhein-Waal vor Ort kennenlernen, um sich für Kleve als Studienort zu entscheiden. Ganz aktuell nun hat Campus Cleve einen weiteren Schritt unternommen, um die Nähe zwischen Hochschule Rhein-Waal und den weiterführenden Schulen zu steigern: Eingeladen waren erstmals die Lehrerinnen und Lehrer der genannten Schulen. Stattliche 60 Gäste durfte Campus-Geschäftsführer Hans-Josef Kuypers im Senatssaal der Hochschule begrüßen, „deutlich mehr, als wir uns erhofft hatten“, gab er zu.

Förderverein Campus Cleve lud Studierende
zu Spectro Analytical Instruments ein:

30.000 Spectrometer
sprechen für Kleve

Kreis Kleve – Kleve – Es war die dritte Veranstaltung mit dem Förderverein der Hochschule Rhein-Waal – Campus Cleve e.V. dieser Art. Zunächst war man bei der MSK-Verpackungs-Systeme GmbH in Kleve, dann bei VINK Kunststoffe in Emmerich am Rhein, nun präsentierte sich die Spectro Analytical Instruments GmbH in Kleve. „Firmen öffnen sich für Studierende“, hieß es in der Campus-Einladung, der neben den Professoren Dr.-Ing. Peter Kisters und Dr.-Ing. Joachim Gebel etwa zwei Dutzend Studierende folgten. Ein Unternehmen mit 468 Mitarbeitern, mit weltweitem Netz von Niederlassungen, Service-Stationen und engmaschigen Kundenstrukturen stellte Michael Privik als Vize-Präsident für Sales und Marketing vor. Er begann seinen englischsprachigen Vortrag mit der in der Niederrhein-Region ebenso bekannten wie geschätzten Unternehmerpersönlichkeit Paul K. Friedhoff, der 1979 – vor 35 Jahren also – in Kleve die ersten Aktivitäten für das Lebenswerk Spectro entwickelte.