Erfolge der Studierenden in Filmen festgehalten

Erfolge der Studierenden in Filmen festgehalten

Förderverein Campus Cleve e.V. präsentiert gleich drei neue Filmbeiträge über Absolventen der Hochschule Rhein-Waal auf Youtube

Kreis Kleve – Es ist ein fest verankertes Ziel in der Satzung des Fördervereins der Hochschule Rhein-Waal – Campus Cleve e.V., welches in jedem Jahr im Rahmen von diversen Veranstaltungen und Projekten verfolgt wird: Der Förderverein hat es sich zur Aufgabe gemacht, die heimische Wirtschaft und die unternehmerisch Tätigen von den Vorzügen einer engen Zusammenarbeit mit der Hochschule Rhein-Waal (HSRW) zu überzeugen. So bringen Veranstaltungen wie „Studierende treffen Wirtschaft“ oder das mehrmals jährlich stattfindende „Firmen öffnen sich für Studierende“ sowohl Studierende und Hochschulvertreter mit den unternehmerisch Tätigen in der Region zusammen.

Nicht selten sind hieraus in der Vergangenheit bereits Kooperationen wie Praktika oder die Betreuung von Bachelor- und Masterarbeiten entstanden. Und im besten Fall konnten Unternehmen der Region in den Absolventen der Hochschule Rhein-Waal ihre heutigen Mitarbeiter finden – bestens ausgebildet und mit frischen Ideen ein echter Gewinn für die Region. „Die Hochschule Rhein-Waal hat bereits heute einen wichtigen Beitrag dazu geleistet, dem Fachkräfte-Mangel in der Region entgegenzuwirken“, ist sich Hans-Josef Kuypers, Geschäftsführer des Fördervereins und Wirtschaftsförderer fürs Kreisgebiet sicher.

Um diese Erfolge noch deutlicher zu machen, hat der nahezu 300 Mitglieder zählende Förderverein Campus Cleve in den vergangenen Wochen ausgewählte Unternehmen der Region mit der Kamera besucht. Begleitet vom Filmemacher Jürgen Zellmann konnte die erfolgreiche Zusammenarbeit der Hochschule Rhein-Waal mit der heimischen Wirtschaft in bunten bewegten Bildern festgehalten werden.

Da ist beispielsweise Marie-Christin Bauer zu sehen, tätig bei der Gemeinde Weeze im Bereich Kultur und Tourismus. Sie hat sich nach ihrem Studium an der Hochschule Rhein-Waal mit der kommunalen Tourismusförderung in ihrer Heimat beschäftigt. Besonders groß ist ihre Freude darüber, das eigene Lebensumfeld durch ihre Arbeit beeinflussen und die Region für Touristen attraktiv machen zu können.

Eine ganz besondere Erfolgsgeschichte wird auch mit dem Werdegang von Daniel Neubauer erzählt. Zum Abschluss seines Studiums im Bereich Mechanical Engineering an der HSRW hat dieser seine Bachelorarbeit bei der Mühlhoff Umformtechnik GmbH in Uedem geschrieben. Nachdem er im Anschluss seinen Master – ebenfalls in Kleve – gemacht und eine Anstellung bei Mühlhoff gefunden hat, kehrt er nun zur Promotion zurück an die Hochschule Rhein-Waal, mit dem Ziel, sein Wissen danach weiterhin bei Mühlhoff in der Schustergemeinde einzubringen.

Zwischenzeitlich ist Daniel Neubauer in der Region auch als Gewinner des Hochschulpreises der Wirtschaftsförderung Kreis Kleve bekannt geworden, welcher in jedem Jahr im Rahmen des „Forum Kreis Kleve – Das Fachleute-Treffen für wirtschaftlich Interessierte“ für herausragende Projekte der Zusammenarbeit mit der regionalen Wirtschaft vergeben wird.

Hinter dem Blick auf saftig grüne Wiesen und große Kulleraugen kleiner Kälber verbirgt sich geballte Fachkraft für die Landwirtschaftskammer NRW. Gleich drei Absolventen unterstreichen die Bedeutung der Hochschule Rhein-Waal auch für den Landwirtschaftssektor. Dabei sind Stephanie van Betteray, Anna Boßmann und Martin Kanders mit ihren Abschlüssen in den Bachelorstudiengängen Sustainable Agriculture und Agribusiness in ganz unterschiedlichen Bereichen tätig. Das Spektrum reicht von der Teamleitung beim Thema Pflanzenbau beim Pflanzen- und Wasserschutz Rheinland Nord über die Pflanzenbauberatung bis zur Büroleitung der Kreisstelle Kleve / Wesel. So lassen sich im Kreis Kleve viele weitere interessante Geschichten von Absolventen der Hochschule Rhein-Waal finden. Weitere Aufnahmen sind beispielsweise auch bei der PROBAT-Werke von Gimborn Maschinenfabrik GmbH geplant. Corona-bedingt waren hier die aktuellen Filmaufnahmen beim Weltmarktführer für Röstmaschinen noch nicht möglich.

Eins jedenfalls haben die Filmbeiträge gemeinsam: Sie alle zeigen junge Menschen am Arbeitsplatz, deren Start ins Berufsleben mit ihrem Studium an der Hochschule Rhein-Waal begann und die sich heute glücklich schätzen, am Niederrhein die Fortsetzung ihrer Karriere eingeleitet zu haben. So lautet auch der abschließende Appell des 1. Vorsitzenden des Fördervereins, Peter Wack: „Die Hochschule ist gebaut worden, damit junge und gut ausgebildete Fachkräfte den regionalen Unternehmen zur Verfügung stehen. Machen Sie hiervon Gebrauch und wenden Sie sich für Problemlösungen für Ihr Alltagsgeschäft und bei der Suche nach Fachkräften an die Hochschule Rhein-Waal. Sie profitieren hiervon – ganz sicher!“

Die Absolventen-Filme können auf der Homepage des Fördervereins www.campus-cleve.eu oder auf dem eigens hierfür angelegten Youtube-Kanal mit dem Namen Förderverein Campus Cleve e.V. unter www.youtube.com/channel/UCVrkG3-jl657KKdSWY7mCQg angesehen werden.

 

Mhlhoff Daniel Neubauer

Bildunterschrift: Hochschul-Absolvent Daniel Neubauer erlangte nicht nur seinen Bachelor und seinen Master an der Hochschule Rhein-Waal, sondern kehrte auch zur Promotion an die Hochschule zurück. Sein Wissen setzt er bei seiner Arbeit für die Mühlhoff Umformtechnik GmbH in Uedem ein.

Landwirtschaftskammer NRW

Bildunterschrift: Vielfältige Möglichkeiten haben auch die Absolventen der Bachelor-Studiengänge Sustainable Agriculture und Agribusiness im Kreis Kleve. Stephanie van Betteray (Bild) ist nach Abschluss ihres Studiums an der Hochschule Rhein-Waal mit ihren Kollegen Anna Boßmann und Martin Kanders bei der Landwirtschaftskammer NRW tätig.

Gemeinde Weeze Marie Christin Bauer

Bildunterschrift: Die Gemeinde Weeze freut sich über eine Mitarbeiterin, die für ihre Arbeit brennt: Für Marie-Christin Bauer ist es nach ihrem Studium im Bereich Nachhaltiger Tourismus an der Hochschule in Kleve eine große Freude, dass eigene Lebensumfeld aktiv mitgestalten zu können.