Neuer Campus-Cleve-Film

Förderverein Campus Cleve ließ Hochschul-Film fertigen / Wack:

13 farbenfrohe Minuten
„mit allem, was wir haben“

Bildunterschrift: Freuten sich auf die Premiere des neuen Campus-Cleve-Films in den Tichelpark-Kinos in Kleve: (v.l.n.r.) Prof. Dr. Peter Scholz, Peter Wack, Jürgen Zellmann und Hans-Josef Kuypers.

Kreis Kleve – Kleve
Kreis Wesel – Kamp-Lintfort –
Peter Wack, der Vorsitzende des Fördervereins der Hochschule Rhein-Waal – Campus Cleve e.V., nannte sein Hauptargument: „Wir wollen die guten Botschaften über unsere Hochschule von Kleve aus verbreiten – und dies möglichst intensiv und weit.“ Vor diesem Hintergrund hat der Förderverein Campus Cleve in den letzten Monaten ein Filmprojekt auf den Weg gebracht, das nun in den Räumen der Klever Tichelpark-Kinos vor Journalisten präsentiert wurde. 13 Minuten lang ist der Streifen, zeigt herrliche Bilder der noch jungen Hochschule Rhein-Waal. Er liefert Inhalte aus den insgesamt vier Fakultäten und damit von beiden Standorten der Hochschule Rhein-Waal – aus Kleve und auch aus Kamp-Lintfort. „Wenn wir unsere Hochschule der Öffentlichkeit zeigen, dann zeigen wir sie mit allem, was wir haben“, so Peter Wack.

Auch deshalb hat das Filmprojekt – gestartet im Sommer des letzten Jahres – länger gedauert als zunächst erwartet. „Wir haben die bauliche Entwicklung am Standort Kamp-Lintfort abgewartet, um eine wirklich runde Sache daraus zu machen“, so Wack, der aus seiner Begeisterung von Land und Leuten am Niederrhein auch im Film selbst kein Geheimnis macht. Als Filmemacher hatte sich der Vorstand des Fördervereins Jürgen Zellmann aus Kevelaer und seine Zellmannfilm & Medien GmbH ausgewählt. Der gebürtige Duisburger nannte es „eine Ehre, diese tolle Hochschule auf seine Weise interpretieren zu dürfen“. An ihm war es, die Interviews mit Hochschul-Präsidentin Prof. Dr. Marie-Louise Klotz, mit dem Fördervereinsvorsitzenden Peter Wack, mit ausgewählten Hochschul-Professorinnen und –Professoren ebenso zu führen wie mit den jungen Studierenden, die seit wenigen Jahren die Region durch ihr Studium an der HRW verjüngen.
Da gibt es bewegte Bilder mit den jungen Leuten auf niederrheinischen Fahrrädern, da sieht man sie in den Fachlabors und Hörsälen ebenso wie bei einer abendlichen Fete, die in einer privaten Küche irgendwo im Kleverland stattgefunden hat. Und vor allen Dingen: Sie zeigen sich begeistert von ihrer Hochschule und der neuen Wahl-Heimat am Niederrhein.
„Die Absolventen sind profiliert für die Zukunft in der Praxis“, ist eine der Aussagen, mit denen die Hochschul-Präsidentin Prof. Dr. Klotz gezeigt wird. Da verwundert es nicht, dass sich die Wirtschaftsförderung Kreis Kleve es sich nicht hat nehmen lassen, als enge Begleiterin des filmischen Projektes Namen und Logos namhafter Unternehmen ins Gesamtkonzept einzubinden.

Der 13minütige Film wird in den nächsten Wochen in größerer Stückzahl auf DVD erhältlich sein, wird auf den Internet-Seiten von Hochschule Rhein-Waal (www.hochschule-rhein-waal.de), von Wirtschaftsförderung Kreis Kleve (www.wfg-kreis-kleve.de) und Förderverein Campus Cleve (www.campus-cleve.eu) zu sehen und runterzuladen sein, sodass die Inhalte breite Kreise ziehen über die in der Heimat wohnenden Eltern bis hin zu Verwandten und Freunden der Studierenden. Der Film des Fördervereins der Hochschule Rhein-Waal – Campus Cleve e.V. ist in deutscher, englischer und chinesischer Sprache produziert worden.